Archiv der Kategorie 'Veranstaltungen'

#… neuer Vortrag & Interview …#

Das überarbeiten der Homepage dauert wohl noch ein paar Tage, tatenlos sind wir dennoch nicht. Gemeinsam mit dem Antifa AK und dem Antifa Cafe haben wir einen Vortrag zum Thema „Köln ganz Rechts“ erstellt, welcher ausführlich über den Rechten Rand hier vor Ort informiert [falls ihr Interesse daran habt, mailt uns einfach, genauso wenn ihr Bock habt euch in die Kampagne einzubringen].

Und hier noch ein Inteview von uns mit dem Bonner Uni Radio

InfoVeranstaltungen

Donnerstag 14.Juni 2007 – Beginn 20 Uhr
`Die Biedermänner vom Rhein – oder Hintergründe über „pro Köln“´
Über 16.000 Kölner WählerInnen haben bei den letzten Kommunalwahlen in NRW ihr Kreuz bei der extrem rechten „Bürgerbewegung pro Köln“ gemacht. Ergebnis: 4,7 Prozent und eine vierköpfige „pro Köln“-Fraktion im Kölner Stadtrat, die zwischenzeitlich sogar angewachsen ist. Sowohl auf parlamentarischer Ebene als auch im außerparlamentarischen Raum zeigt sich die Truppe um Manfred Rouhs sehr agil und relativ erfolgreich. Seit einiger Zeit wird dieses ‚Erfolgsmodell‘ sogar in andere Städte exportiert. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit den Aktivitäten, Strukturen sowie den Gründen für die relativ erfolgreiche politische Arbeit von „pro Köln“. Zudem werden Möglichkeiten vorgestellt, diesem Treiben entgegenzuwirken.

Ort: Allerweltshaus, Körnerstr. 77-79, 50823 Köln

----------------------------------------------------------

Auch auf dem „festival contre le racisme“ werden wir gemeinsam mit dem Antifa AK Köln vertreten sein und 2 Veranstaltungen anbieten. Für mehr Infos clickt einfach auf das Banner….
contre le racisme

… natürlich gibts auf allen Veranstaltungen auch aktuelle Infos zum 15. & 16.Juni …

Protestieren! Stören, Blockieren, Verhindern!

Die extrem rechte „Bürgerbewegung pro Köln“ will am 16.Juni einen „Schweigemarsch“ mit schwarzen Fahnen im Kölner Stadtteil Ehrenfeld durchführen. Ziel ihrer rassistischen Anfeindungen ist diesmal der geplante Neubau eines Moscheegebäudes an der Venloerstraße. Nicht nur die altgedienten Neofaschisten von „pro Köln“ samt ihrer Ableger aus ganz NRW sondern auch Neonazis aus dem „Kameradschafts“-Spektrum mobilisieren zu diesen Aufmarsch, für den sich bereits einige Größen des extrem rechten Spektrums als Redner angekündigt haben.

plakat 16.06.07

Uns die Straßen und nicht dem rechten Mob!

Den rassistischen Mob stoppen!

Die städtische Bürgeranhörung zum Moscheebauneubau findet am 29.Mai um 19h30 in der Aula des Gymnasiums Kreuzgasse [Vogelsangerstr. 1, 50823 Ehrenfeld] statt. Die extrem rechte „Bürgerbewegung pro Köln“ und ihre dazugehörige „Bürgerinitiative“ mobilisieren massivst um die Veranstaltung zu stören. Damit diese „Bemühungen“ ins Leere laufen, ist es wichtig, dass viele AntifaschistInnen und AntirassistInnen vor Ort sind, um das Ganze angemessen zu begleiten…..

kommt zur antifaschistischen Kundgebung ab 18 Uhr


WDR-Radiobericht zu einer ähnlichen Veranstaltung im letzten Jahr

2 Veranstaltungen im Berliner Norden

Wir bedanken uns für die Einladung des antirassistischen Bündnisses Berlin Heinersdorf….

berlin1

berlin2